(0 70 31) 81 15 65
Kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis
Rathausplatz 5
71063 Sindelfingen
info@kieferspezialist.de
Terminvereinbarung

Eine „Frühbehandlung“ darf ausnahmsweise immer dann bei der gesetzlichen Krankenkasse beantragt werden, wenn schon im Milchgebiss deutliche Abweichungen im Bereich von Oberkiefer zu Unterkiefer, wie sie zum Beispiel bei einem Kreuzbiss oder einer starken Stufenbildung, vorliegen. Auch ein zu früher Verlust von Milchbackenzähnen und ein dadurch zu erwartender Platzmangel im Seitenzahnbereich lässt diesen Antrag zu. Die „Frühbehandlung“ ist strikt auf 1,5 Jahre Behandlungszeit begrenzt. Dem steht die deutlich seltener beantragbare „Frühe Behandlung“ entgegen, die nur bei extrem starken Wachstumsveränderungen der Kieferknochen zur Anwendung kommt. Diese Behandlung ist zeitlich lange erforderlich, weil oft starken genetischen Komponenten entgegengewirkt werden muss. Die Behandlung ist zeitlich nicht reglementiert und ist bis zum Wachstumsende verlängerbar.