(0 70 31) 81 15 65
Kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis
Rathausplatz 5
71063 Sindelfingen
info@kieferspezialist.de
Terminvereinbarung

Auch in der Kieferorthopädie wird nur dann geröntgt, wenn die Aussage, die das zu erwartende Bild haben wird, den Nutzen gegenüber der potenziellen Schädigung eindeutig übersteigt.

Wir röntgen zum Beispiel zu Beginn einer Behandlung um festzustellen, ob alle Zähne im Knochen angelegt sind und ob der Kiefer und die Zähnen gesund ist.

Eine wichtige Aufnahme, speziell in der Kieferorthopädie, ist die Fernröntgenseitenaufnahme, kurz FRS genannt, die uns besonders zu Wachstumsvorgängen und Lagebeziehungen der Kiefer im Schädel eine wichtige Aussage zur Planung der kieferorthopädischen Behandlung liefert.

Nach frühestens einem Jahr, eher 1,5 Jahren, wird eine Verlaufsdiagnostik erforderlich, bei der außer Röntgenbilder auch noch Gipsmodelle und Fotos erstellt werden, um den Fortschritt der Behandlung zu überwachen und auch die schon sichtbaren Erfolge zu dokumentieren. Die Ergebnisse der „DIA“ ( Diagnostik) werden, auch zur Motivation des Patienten und zur Informationsweiterleitung an die Eltern, in einem nachfolgenden „DIA“-Gespräch unterbreitet und erläutert.